Let' talk about "Bittersüße Tränen - Dark Elements Prequel"



Bittersüße Tränen
Dark Elements Prequel








Allgemeine Informationen:

Bittersüße Tränen ist das Prequel zu Jennifer Lolita Armentrouts Erfolgsreihe "Dark Elements". Das Buch erschien 2015 auf deutsch beim Harper Collins YA Verlag.





Das Buch umfasst lt. Amazon 122 Seiten. Das Prequel ist als e-Book auf Amazon verfügbar und kostet € 0,99.

Das Cover passt schematisch zur Reihe und der Titel lässt darauf schließen dass es sich hierbei um eine emotionale Story handelt.

Klappentext:

Jasmine ist nicht gerade so, wie ein weiblicher Gargoyle zu sein hat:
Sie liebt es, in die luftigen Höhen emporzusteigen - und kein männlicher Gargoyle überflog bisher schneller die Adirondacks. Keiner, außer ihrer großen Liebe Dez, der spurlos verschwand!
Deshalb ist Jasmine richtig wütend, als er nach drei Jahren wiederauftaucht und nahtlos dort anknüpfen möchte, wo sie aufgehört haben. Doch so leicht will sie es ihm nicht machen: Sieben Tage gibt sie Dez, um ihr Herz zurückzugewinnen. Sieben Tage voller Gefahren und bittersüßer Versuchung …



Empfehlung (ohne Spoiler):

Dieses Prequel zu Jennifer L. Armentrouts erfolgreichen Reihe "Dark Elements" erzählt die Vorgeschichte einiger Nebenrollen der eigentlichen Reihe. Doch darf man sich auch darauf freuen, den einen oder anderen Hauptakteur der Trilogie zu treffen. 

Dieser kurze Roman ist eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Familie, Freiheit und Liebe, den Jennifer L. Armentrout in ihrem einzigartigen Schreibstil erzählt. 

Zusätzlich erlaubt das Buch einen Einblick in die Gesellschaft und Tradition der Wächter, was auch interessant für die Haupt-Trilogie ist. 


Bei diesem Buch handelt es sich, ebenso wie bei dem Rest der Reihe um einen Young Adult Roman, was bedeutet, dass es für Leser ab 16 Jahren gedacht ist. Diese Empfehlung gebe ich gerne so weiter, wobei ich persönlich finde, dass besonders dieses Prequel auch ab 14 Jahren okay wäre. Der Rest der Reihe ist denke ich aber mit 16 Jahren gut eingestuft.

Ich empfehle dass Buch jeden, der Urban Fantasy im Jugendsektor mag oder generell den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout verfallen ist. Auch ist das Buch definitiv eine Empfehlung für alle, die sich einen Überblick über den Stil der Autorin machen wollen, da es mit € 0,99 ein absolutes Schnäppchen ist. 

Natürlich ist es auch ein absolutes Muss für alle Fans der Dark Elements und jene die es noch werden wollen.

Also kommen wir zur Bewertung:

        
  


 10 von 10 Lilly Blüten








Let's talk about (Achtung Spoiler!):


Ich habe das Prequel erst nach der eigentlichen Reihe gelesen, fand es aber trotzdem toll. Es erzählt die Geschichte von Jasmine und Dez und wie diese zueinander gefunden haben. 

Vom Background der Figuren her, ist es ähnlich wie in der Hauptreihe. Denn auch Dez wächst als Ziehsohn bei Jasmines Vater (dem Clanführer) auf . Doch hier enden die Gemeinsamkeiten auch schon. 


Ich muss ja sagen, dass ich Jennifer L. Armentrout inzwischen absolut liebe, da sie es immer schafft, mich sofort in ihrer Geschichten hineinzuziehen. Auch hier war das Prickeln zwischen Dez und Jasmine sofort spürbar.


Ich finde überhaupt, dass die beiden ein tolles Paar sind, auch wenn Jasmine sich lange selbst belügt bezüglich ihrer Gefühle für Dez. Normalerweise fängt so ein Verhalten ziemlich schnell an mich zu nerven. Aber mit der Vorgeschichte der beiden fand ich das durchaus schlüssig und daher auch nicht störend. Dez selbst ist, wie ich finde wirklich ein Traummann (Traumgargoyle), es ist so süß welche Mühe er sich für Jasmine gibt, auch wenn er mit einer negativen Antwort rechnet. Auch seine Rede darüber, dass er nicht aufgeben wird, egal wie lange es dauert, fand ich so unbeschreiblich schön.


Was für mich erst im Prequel deutlich wurde ist, dass die Wächter bezüglich Frauenrechte noch irgendwo im 19. Jhd. festzustecken scheinen. Natürlich ist es aufgrund der "Arterhaltung" verständlich, aber es vermittelt eher das Gefühl, dass die Frauen als, entschuldigt den Ausdruck, "Zuchtstuten" betrachtet werden. 

Das macht natürlich Jasmine und Dannika die gegen dieses System rebellieren umso sympathischer. Ebenso wie Dez der Jasmine bei der Verwirklichung ihrer Träume unterstützen möchte. 

So nun kommen wir zu Herbert. Herbert dieser kleine Dämonenarsch! War für eine fiese Masche. Ich muss zugeben, dass mir an Jasmines Stelle wahrscheinlich genau dasselbe passiert wäre. Trotzdem habe ich Herbert (der dessen Namen nicht würdig ist 😂) absolut gefeiert.


Die kleine Layla tat mir unheimlich leid, als Jasmine sie so abfertigte und absolut grundlos gemein zu ihr war. Dafür fand ich Zayne's Reaktion darauf umso schöner. Überhaupt fand ich, dass Zayne's Verhalten gegenüber Layla viel über seine Gefühle aussagt. Es scheint als sähe er in ihr nicht unbedingt seine kleine Schwester.

Die Begegnung mit einigen Protas der Hauptreihe fand ich super. Obwohl es eigentlich im vorhinein nichts verrät, sagt es soviel aus, wenn man die komplette Reihe kennt. Was und wem genau ich meine, wird hier natürlich nicht verraten..

Auch das Ende fand ich toll, vor allem weil es nicht das besiegelten "Ja" war sondern, ein Anfang von etwas das wundervoll werden könnte.

Wie hat euch das Prequel gefallen?

Habt ihr es vor, nach oder zwischen der Reihe gelesen?
Was haltet ihr von Herbert?

Ich bin schon gespannt auf eure Meinung.


Alles Liebe


eure "in Dez verschossene" Lilly














Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Let's talk about "Die Chroniken der Windträume"

Let's talk about "Reign - Staffel 3"

Let's talk about "The Night Shift - Staffel 1"