Sonntag, 5. August 2018

Let's talk about "Love me Lordly - Wrecked Band 1





Love me Lordly
WRECKED Reihe Band 1




Allgemeine Informationen:

"Love me Lordly" ist der erste Band von Katie Weber's neuer Reihe „WRECKED“. Das Buch erschien im Juni 2018 und wurde auf Selfpublisher Basis veröffentlicht. Es ist auch das erste Buch das Katie Weber unter ihrem neuen Label „Wolfswild“ veröffentlicht hat. Alle Bücher die unter dem Label Wolfswild veröffentlicht werden haben explizietere Szenen und teilweise auch Sprache und vor allem auch düstere Themen, als die Bücher die unter dem Label fuchsteufelsmild veröffentlicht werden.





Das 392 Seiten lange Buch ist als e-Book (€ 3,99) und als Taschenbuch (€ 12,99) erhältlich. Das Buch ist auch über Kindle Unlimited lesbar.

Das Cover ist einfach wunderschön und wie immer von Katie Weber selbst gemacht. Es sieht edel aus und passt so perfekt zu ihrem „neuem Genre“. Ebenso finde ich ist der Titel toll gewählt und absolut passend zu der neuen Facette der deutschen Autorin.



Klappentext:









Empfehlung (ohne Spoiler):

Mit „Love me Lordly“ wagt sich Katie Weber auf unbekanntes Terrain. Obwohl es sich hier auch ebenfalls um einen Liebesroman handelt, ist diese Geschichte deutlich erwachsener und düsterer. Wer jetzt allerdings Dark Romance erwartet denkt komplett in die falsche Richtung. Die Düsternis kommt vor allem von dem Themen und Problemen mit denen es die Charaktere der WRECKED Reihe zu tun haben. Auch ist es keine „süße Nachbarschaftsgeschichte“ mehr sondern eine heiße Lovestory mit Charakteren die schon fester im Leben stehen und deutlich mehr Ecken und Kanten haben.

Was soll ich sagen? Katie Weber hat die Sache ja sowas von gerockt. Es ist immer ein Wagnis sich in in fremde Gefilde vorzuwagen, doch dieses Wagnis hat etwas wundervolles hervorgebracht. Einen New Adult Roman, den man, meiner Meinung nach auf jeden Fall nicht verpassen sollte.

Die deutsche Autorin, bleibt denn noch sich selbst und ihrem Stil treu und beweist einmal mehr, dass sie die Meisterin der Emotionen und zwischenmenschlichen Beziehungen ist. Es braucht nicht immer Special Effects und große Explosionen um einen Show Down perfekt zu machen. Nicht jede Geschichte muss ein übertriebenes Drama haben, dass sich lösen liese, würde man einfach miteinander reden. Nein, wenn die Storyline überzeugend ist und sich mit einem grandiosen Schreibstil zusammen tut, braucht es keine Special Effekte. Mann kann sich einfach zurück lehnen und die Show genießen. Und so hat es für mich auch angefühlt. Ich war gefangen von der Geschichte und das Buch für mich ein wahrhafter Pageturner.

Love me Lordly“ bekommt von mir eine 100 %ige Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch der WRECKED Reihe. Ich bedanke mich auf diesem Wege für das Rezensionsexemplar.



Also kommen wir zur Bewertung:


10 von 10 Lilly Blüten



Let 's talk about (Achtung Spoiler!):


Katie hat es wieder geschafft, das mir eine Protagonisten von der ersten Seite an sympathisch ist. Keine Ahnung wie sie das immer macht. Aber Alice hat sich sofort in mein Herz geschrammt, ebenso wie in Rich's Ferrari.
Selbst Kian hatte bei mir ziemlich schnell einen Stein im Brett obwohl er sich Anfangs ja wirklich wie ein kleines Arschloch aufgeführt hat..naja, aber er ist ein Katie Kerl und die können es einfach mit mir. Vielleicht lag es aber auch an Sophia, dass ich ihn direkt mochte, wer so eine liebe Nanny seit Urzeiten hat, kann nur ein guter Kerl sein.


Vor allem hat sich dann aber ja auch ziemlich schnell herausgestellt, dass er eigentlich ein ziemlich lieber Kerl ist. Spätestens, als Aschenputtel beinahe panisch aus ihrer Wohnung „entführt“ war klar, dass er sich nur wie abgebrühter Mistkerl gibt. Ich konnte Alice also durchaus verstehen, warum sie ihn so bereitwillig geheiratet hätte. 😅😅




Generell mochte ich die Dynamik zwischen den beiden sehr und fand auch dass alles sehr stimmig wirkte. Ich hatte nie das Gefühl das etwas gestellt wirkte, ganz im Gegenteil.
Ich habe es auch sehr gefeiert, dass es nicht ein ewigen hin und her zwischen den beiden war sondern sich relativ normal entwickelt hat, wenn man mal von dem Deal mit der vorgetäuschten Freundin absieht.
Das ist das, was Katies Bücher in meinen Augen so besonders macht. Große Emotionen, ohne aufgepauschtes Drama.

Doch jetzt habe ich soviel von den zwei Protas geschwärmt dabei sind sie bei weitem nicht die einzigen die hervorstechen. Auch Kians Freund scheinen es ordentlich in sich zu haben. Es sieht sogar so aus, als wäre Kian der harmloseste von ihnen.
Von Nate haben wir ja noch nicht soviel mitbekommen, aber die anderen seufz da kommt noch was auf uns zu Leute. Ich bin ja jetzt wirklich auf Gray gespannt, obwohl der Arsch, Alice natürlich mit Absicht zum Puff gelotst hat um abhauen zu können, mochte ich ihn, vor allem auch, als sie sich in dort nochmals trafen und er Alice Stärke feierte.
East finde ich auch total interessant und ich denke bei ihm gibt es wirklich viel Potenzial für eine explosive Geschichte, doch so richitg ans Herz gewachsen ist er mir noch nicht rofl Momentan finde ich mehr er führt sich auf wie ein verzogenes Kind. Doch bestimmt hat er seine Gründe und wir dürfen gespannt bleiben.
Und dann ist da noch West. Ich weiß nicht was es ist, aber irgendwas ist da zwischen uns. Vom ersten Moment an. Ich finde ihn wirklich sympathisch und auch echt heiß (keine Ahnung warum genau) ob er wohl Kian irgendwann von seinem Podest als mein Lieblings-Wrecked Mann stoßen kann?

So...ein Punkt den ich hier noch thematisieren will sind die „heißen“ Szenen, denn das ist immerhin etwas, das neu ist in Katie Weber Büchern und OMG wie genial sie das gemacht hat. Es ist erotisch, es ist heiß, dabei aber nicht billig oder obszön. I LOVE IT!!! Weiter so, Katie, wobei ich auch auf Dauer auch nicht auf die Fuchsteufelsmild Geschichten verzichten will <3 – Lass dich am besten klonen und mach beiden rofl

Wie fandet ihr eigentlich das Ende. Ich fand es grandios. Auch wenn meine innere Rachegöttin gerne gesehen hätte wie Rich der Arsch aufgerissen wird. Doch so war es trotzdem einfach perfekt, denn sie begeben sich nicht auf sein Niveau und reißen Kians Mutter (keine Ahnung was ich von der halten soll) mit in den Abgrund. Nein, sie gehen ihren eigenen Weg und das finde ich toll. Vor allem auch den Plan den Gray und Alice ausgeheckt hatten fand ich toll, da er schön die Beziehung zwischen den Beiden sieht. Ich denke diese zwei hätten das Potenzial beste Freunde zu werden.

Wie hat euch Love me Lordly gefallen?

Welcher Kerl ist euer Favorit?

Alles Liebe,


eure „angefixte“ Lilly


Bildquellen: Amazon und Katie Weber