Let's talk about "Mondfunken"

Mondfunken
Summerset II

   




Allgemeine Informationen: 

"Mondfunken" ist der zweite Teil von Tanja Voosen's Summerset Reihe. Das Buch erschien am 03. August 2017 und wurde vom Impress Verlag veröffentlicht






Das 354 Seiten lange Buch ist als e-Book (€ 3,99) auf Amazon erhältlich. 

Wie bereits beim ersten Band Sternenmeer, liebe ich das Design des Covers. Der Titel ist schön passend zu Reihe und verbreitet eine romantische Stimmung.


Klappentext:

**Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…**

Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin folgen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährlichen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert.

Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu verbringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich.

Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet


//Alle Bände der romantisch-humorvollen Young-Adult-Reihe:
-- Band 1: Sternenmeer
-- Band 2: Mondfunken//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.
 





Empfehlung (ohne Spoiler):

Erneut hat mich Tanja Voosen mit ihrem Schreibstil, der einen sofort in die Story eintauchen lässt, und ihren tollen Humor überzeugt. (meinen ersten Lachanfall hatte ich bei ca 2% des Buches)

Auf den ersten Blick scheinen sich die beiden Geschichten (Sternenmeer und Mondfunken) stark zu ähneln, was ja auch bei einer Reihe (bzw. Companien Büchern) nicht unüblich ist. Doch diese Ähnlichkeiten beschränken sich neben bekannten Handlungsschauplätzen und Charakteren, nur auf ein paar Eckpunkte.

Im Kern sind die Geschichten verschiedener als es erst den Anschein hat. Es gab einige Stellen im Buch, an denen ich dachte ich wüsste genau wie es weiter geht, aber die deutsche Autorin hat mich mehrmals eines besseren belehrt und dafür liebe ich sie und das Buch sehr. 

Die Geschichte selbst erzählt sie gewohnt witzig und charmant, jedoch wirkte das Ende auf mich ein wenig gehetzt. Dieser Umstand im Zusammenhang mit einer kleiner terminologischen Ungereimtheit (die vielen wahrscheinlich gar nicht auffällt 😉) verhindern hier die Topbewertung.


Dennoch kann ich das Buch allen weiter empfehlen, die gerne Young Adult Geschichten lesen. Für mich ist die Summerset Reihe (bzw. die Summerset Companion Bücher) eines meiner absoluten Sommerhighlights 2017.

Mondfunken kann zwar auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden, aber ich empfehle euch trotzdem Sternenmeer vorher zu lesen.




Also kommen wir zur Bewertung:



   7 von 10 Lilly Blüten






Let's talk about (Achtung Spoiler!):


Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich liebe einfach den Stil von Tanja Voosen. Ich war ja bereits von Sternenmeer total begeistert. Somit ging ich natürlich mit einer gewissen Erwartungshaltung an Mondfunken heran. Das ist oft problematisch doch in diesem Fall war es überhaupt kein Problem. Den spätestens bei dem Dialog während des Kennenlernens von Tate und Levi war ich begeistert.

Kurz darauf war ich richtig schockiert, wie furchtbar schief Tate's 15. Geburtstag gelaufen ist und hatte Levi als Arsch abgehackt. Immerhin hat er sie voll ausgelacht.
Doch leider scheint Tate eine regelrechte Geburtstagspechsträhne zu haben. Den auch ihr "Sweet 16" verläuft kaum besser. Ich muss auch sagen, dass ich es von ihrer Familie extrem übel finde, dass sie Tate an ihrem Geburtstag eröffnen, dass ihr Traum geplatzt ist und ihr das ganze auch noch als Geschenk präsentieren. Ich meine ernsthaft - das Timing ist wohl unterirdisch.
Ich fand es auch ziemlich unpassend, dass die Mutter beleidigt war, dass sie tatsächlich der Meinung war, Tate müsse sich dafür entschuldigen, dass sie ihr ein paar Tage später ihre Meinung gesagt hat, die, meiner Meinung nach, absolut nachvollziehbar ist.

Wie immer habe ich ja vorher keinen Klappentext gelesen, wusste daher auch nicht, um welches Pairing es sich handeln wird. Daher war meine erste Vermutung, dass aus Tate und Sawyer ein Paar wird - Warum? Ganz einfach! Weil ich fand dass er sich in der U-Bahn sehr ritterlich ihr gegenüber verhalten hat. Diese Vermutung hat sich natürlich mit dem Besuch bei Sawyer zu Hause erledigt 😉.

Natürlich habe ich nach dem Telefonat erwartet, dass sie auf Levi treffen würde. Womit ich niemals gerechnet hätte, ist das dieser total High sein würde. Ich liebe diese Szene 😍. Zum einen weil natürlich die "Trips" der beiden zum schreien komisch sind. Ich meine Tate bekommt sofort totale Parnoia und Levi schwankt zwischen Verfolgungswahn ("SIE SIND ÜBERALL") und sinnlich lustigen Flirterei. Zum andern kommt in dieser Szene meine Lieblingsstelle vor:


"Levi, was sind das für Kekse?" 

"Wundervolle Kekse! Die besten Kekse!"

"Wie viele hast du davon gegessen?"

"Neun dreiviertel"

Warum ich diese Stelle so feiere? Ganz einfach, obwohl es im Buch noch einige andere versteckte oder offensichtliche Anspielungen gibt, kam diese unerwartet, da ich bei Levi nie mit einer Harry Potter Anspielung gerechnet hätte. 
Ich liebe sowieso die ganzen Anspielungen in Mondfunken. Denn so wie für Laurie ihr Sarkasmus, sind für Tate popkulturelle Anspielungen ihr Markenzeichen. Für mich zumindest. Auch sind die Anspielungen gut gewählt und platziert, ohne das sie aufdringlich wirken. 

Richtig interessant wird das ganze jedoch erst, als Sawyer's Eltern zurück kommen und sich Tate und Levi im Schrank verstecken müssen. Eines müssen wir der kleinen Bäckerin ja lassen. Sie hatte eine sehr kreative Art und Weise bei Levi die "Mute Taste" zu drücken. 😂😂
Immerhin schaffen es die drei so Sawyer's Mutter nicht noch mehr zu reizen. *Grummel Grummel* diese Frau ist ja auch so schon unausstehlich. 

Ich weiß ja nicht wie es euch gegangen ist, aber ich war total begeistert von "Flour-ence". Diese Idee fand ich genial, auch den Namen und vor allem das Levi so dermaßen begeistert bei der Sache war. Mit dieser Aktion hat er seinen "Ausrutscher" am Anfang des Buches definitiv wieder ausgemerzt. Endgültig zum Levifan wurde ich, bei dem kleinen "Eisdate" zwischen ihm und Tate. Vor allem glaubte ich ihm, dass er ehrlich flirtet und Tate damit nicht aufziehen will.

Doch dieser Tag war generell voller Ereignisse, denn als die Schläger auf dem Baseballfeld auftauchen und Tate einen Ball an den Kopf schmettern, blieb mir kurz das Herz stehen. Feiner Zug übrigens meine Herrn, direkt mal auf das einzige Mädchen loszugehen.
Das Levi, Tate beschützen würde, war ja vorherzusehen. Dass allerdings auch Sawyer versucht sie so gut wie möglich abzuschirmen und sich vor sie stellt fand ich so wunderschön 😍 

Hier bitte ich euch, eine Schweigeminute für Flour-ence einzulegen, die geopfert wurde....ähm ich meine sich selbst geopfert hat um Levi zu retten.




So nun aber zurück zum Ernst des Lebens und das meine ich wörtlich. Denn als der Post über Levi's Bruder auf der Schulwebsite erscheint ist die Lage nichts anderes als Ernst. Ich muss zugeben, dass ich ziemlich lange Sawyer in Verdacht hatte, den Post getätigt zu haben. Ich habe mir verschiedene Gründe dafür zusammen gereihmt. Von Eifersucht aus allen erdenklichen Blickwinkeln, über Angst das Tate sein Geheimnis verrät, bis hin zur purer Boshaftigkeit weil er sie einfach nicht leiden kann. 
Ich fand toll, das Levi ihr keine Szene machte, auch wenn er ihr nicht auf Anhieb glaubte. Somit erspart uns Tanja Voosen ein künstliches Drama dass durch ein bloßes Gespräch geklärt werden könnte. Im Gegenteil die Autorin belohnt uns stattdessen mit einem echt heißen Kuss in der Umkleidekabine der Jungs. 

Ab ca. der Hälfte des Buches verlagert sich der Handlungsschauplatz ins Summerset Camp und ich freute mich unwahrscheinlich über das Wiedersehen mit Laurie und Derek.

Das, nicht gänzlich unerwartete, Wiedersehen mit Levi scheint im ersten Augenblick ein "Mein Herz schlägt höher"-Moment zu werden und was tut Tanja Voosen dann? Na klar, sie lässt erneut einen Ball gegen den Kopf eines ihrer Protagonisten knallen - Liebe Tanja, falls wir beide jemals Cluedo spielen sollten ist der Fall ganz klar: Es war Tanja Voosen mit dem Ball auf dem Sportplatz 😂😂😂

Sehr überrascht war ich, als auch Sawyer in Camp Summerset auftauchte. Ich war davon überzeugt, dass er derjenige war, der Tate's Platz in Castelwood "geklaut" hatte. Doch je mehr man über seine Ex erfährt, desto offensichtlicher wird, wer für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist. Ich habe mich allerdings sehr darüber gewundert, dass diese hartnäckige Person am Ende doch so schnell aufgibt und ihre Niederlage einsieht. 

Derweilen ist die Beziehung zwischen Levi und Tate immer intensiver geworden und auch die beiden finden sich schließlich endgültig. Allerdings muss ich als kleinen Wehmutstropfen zugeben, dass mir das Ende, also der Abschluss mit Liddy und alles was nach der Bergung aus dem Loch passiert, etwas gehetzt vorkommt. Auf mich wirkte es beim lesen so als wäre die Geschichte erzählt und man wollte nun möglichst schnell zum Ende kommen. Es fühlte sich einfach etwas unrund an. Ich fand das war bei Sternenmeer wesentlich gelungener. Aber um fair zu bleiben, jammern wir hier auf hohem Niveau. 

Wie hat euch der 2. Teil der Summerset Reihe gefallen?

Wer ist euer Lieblingspaar? Laurie & Derek oder doch Tate & Levi?

Welche Anspielungen sind euch aufgefallen? Ich habe folgende bemerkt:
Harry Potter, Sailor Moon, Hamtaro, Twilight, Super Natural, Game of Thrones, Gossip Girl & die Schöne und das Biest.

Für welches Camp würdet ihr euch entscheiden, wenn es rein um die Ausstattung geht? Das rustikale Summerset oder das luxuriöse Castlewood? Ich muss zugeben, dass ich mich wahrscheinlich eher für Castlewood entscheiden würde ;-D - Ich bin eher der Burgtyp nicht so der Holzhüttentyp ;-)

Ich auf jeden Fall habe viel gerlernt in Mondfunken, vor allem, dass ich in Tanja Voosens Nähe auf der Hut vor Bällen sein muss - Sie ist der geborene Treiber 😉😏😘

Ich freue mich schon drauf, eure Meinung zu hören.


Alle Liebe

eure "schutzhelmtragende" Lilly 😘











Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Let's talk about "Die Chroniken der Windträume"

Let's talk about "Reign - Staffel 3"

Let's talk about "Fallen (1) - Kein Abgrund ist tief genug"