Let's talk about "Steinerne Schwingen - Dark Elements 1"



Steinerne Schwingen
Dark Elements 1








Allgemeine Informationen:

"Steinerne Schwingen" ist der erste Band zu Jennifer Lolita Armentrouts Erfolgsreihe "Dark Elements". Das Buch erschien 2014 auf deutsch beim Harper Collins Verlag. Es gibt inzwischen auch ein Prequel zu der Serie. Dieses handelt von der Geschichte zweier Nebenfiguren und wurde 2015 veröffentlicht. Der Titel erschien unter dem Namen "Bittersüße Tränen". Hier geht's zum Talk about des Prequels.




Das Buch umfasst lt. Amazon 368 Seiten und steht in verschiedenen Ausführungen (e-Book, Taschenbuch, Gebundene Ausgabe, Hörbuch Download, Hörbuch CD) zum verkauf - Zum Amazon Shop.  Ich habe mir die ungekürzte Hörbuchversion auf Spotify angehört. Dort stehen zur Zeit alle 3 Bände der Serie (ohne Prequel) zum streamen bereit.  Das Hörbuch wurde vom "Harper Collins bei Lübbe Audio Verlag" produziert und wird von Merete Brettschneider gesprochen, die unter anderem auch die deutsche Stimme von Supergirl ist. Mit einer Länge von 14 Stunden 10 Minuten hat das Hörbuch eine ordentliche Länge, so dass man richtig in die Welt von Layla eintauchen kann.

Das Cover und der Titel wirken mystisch und lassen auf eine Geschichte voller Mysterien und magischen Wesen hoffen.

Klappentext:

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein.

Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen:
Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen.

Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie.

Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet - und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!



Empfehlung (ohne Spoiler):

Dieses Buch war das allererste, was ich von Jennifer L. Armentrout gelesen bzw. gehört habe und was soll ich sagen? Ich war vom ersten Satz an begeistert! Es handelt sich hier um eine Young Adult Geschichte die sich im Genre Urban Fantasy einreiht.

Young Adult bedeutet, dass die oder der Protagonist zwischen 16 und 18 Jahre alt ist und Themen wie Leidenschaft und Sex zwar angesprochen werden, aber nicht explizit beschrieben werden. Meistens werden solche Szenen grob umrissen oder raffiniert umschrieben. Young Adult Romane sind im Schnitt für Leser ab 16 Jahren geeignet.

Die Autorin hat in Dark Elements nicht nur unsere Welt mit eindrucksvollen Wesen gespickt sondern auch eine tolle Story erdacht, die sich zum Teil auch an tatsächlichen Legenden orientiert. Doch dass alleine ist es nicht, was die Reihe für mich so eindrucksvoll machte. Auch der flüssige Schreibstil und der tolle Humor den Jennifer Armentrout an den Tag legt, tragen maßgeblich dazu bei.

Ein besonders Talent der Autorin ist es, Charaktere zu kreieren, die einen nicht mehr loslassen. Ich war selten so fasziniert, ja fast schockverliebt in Figuren eines Buches.


Das Buch bekommt von mir eine 100% Kaufempfehlung. Jeder der dieses Genre mag sollte sich diese Reihe einverleiben. Ihr werdet es nicht bereuen!!!

Kommen wir zum Schluss noch auf die Qualität des Hörbuchs zu sprechen, diese ist tadellos. Es gibt keine vergessenen Versprecher oder ähnliches. Auch die Sprecherin Merete Brettschneider ist perfekt für die Rolle der Layla. Außerdem erkennt man auch die anderen Charaktere sofort an der Stimmlage der Sprecherin, was für mich immer ein wichtiges Kriterium beim einem Hörbuchsprecher ist.


Also kommen wir zur Bewertung:

        
  


Handlung:  10 von 10 Lilly Blüten

Sprecherin: 10 von 10 Lilly Blüten



Hörprobe:


Im untenstehendem Video findet ihr eine XXL-Hörprobe zu Steinerne Schwingen. Ihr könnt euch die ersten 30 Minuten des Hörbuchs anhören.








Let's talk about (Achtung Spoiler!):

Wow, was für ein Hörbuch. Ich war wirklich vom ersten Satz an begeistert. Denn dieser ("Bei McDonald's war ein Dämon") zauberte mir direkt ein Grinsen auf das Gesicht.
Das zweite Lächeln kam, als wir Roth kennenlernen und er seine Riesenschlange Bambi nennt 😂. Alleine für den Humor der Autorin, der sich immer wieder in kleinen Details zeigt, liebe ich dieses Buch.


Doch auch die Idee mit den Gargoyles fand ich super. Ich kannte lebende Gargoyles bisher nur aus einer gleichnamigen Zeichentrickserie in meiner Kindheit. (Ich zähle jetzt mal die niedlichen Wasserspeier aus "Der Glöckner von Notre Dame" und Xemerius aus der Edelsteintrilogie nicht mit)




Ich liebe die Figurenentwicklung von Jennifer L. Armentrout. Eine meiner Lieblingsfiguren neben den Protagonisten ist Stacey. Ich finde ihre Art einfach liebenswert und sie scheint eine wirklich gute Freundin zu sein.

Apropos Freunde, ich weiß ja nicht wie es euch ging aber mir war von Anfang an klar, dass Layla und Zayne mehr als Stiefgeschwister oder Freunde sind. Denn bereits ab der ersten Begegnung im Buch wurde (meiner Meinung nach) heftig geflirtet. Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass die Flirterei einseintig wäre 😉. Ich war mir nur lange Zeit nicht sicher, wie ernst es Zayne damit ist. Ich hatte ein wenig das Gefühl, das er mit ihr ein Heiß/Kalt Spielchen spielte. Zum Beispiel als er sie ständig auf die Mobilbox umleitet oder einfach nicht ran geht. Zwischendurch habe ich mir sogar die Frage gestellt, ob Zayne sie tatsächlich mag, oder ob er den Auftrag erhalten hatte ihr Vertrauen zu gewinnen, da Layla so leichter zu kontrollieren wäre. Denn seien wir uns ehrlich, bei den Wächtern ist alles möglich.

Dafür, dass die Wächter die "Guten" sind, finde ich sie reichlich intolerant und hartherzig. Zumindest hatte ich bei Abbott nicht das Gefühl dass er Layla besonders väterlich behandeln würde. Eher so als wäre sie eine seiner Angestellten. Ehrlich gesagt fand ich zeitweise sogar, dass er sich wie ein Arsch benahm.
Dabei ist er noch nicht einmal der Schlimmste von ihnen. Denn diese Krone gebührt definitiv ihrem Halbbruder Petr und dem gemeinsamen Vater Elijah. Ich hatte auch das Gefühl, dass Petr Layla nicht nur töten, sondern auch missbrauchen wollte. Gott sei dank kam Roth ihr zur Hilfe (im Gegensatz zum schmollenden Zayne)

Ach ja Roth *seufz* - Roth ist ein toller Charakter der einen lange grübeln lässt, auf welcher Seite er steht. Doch in vielerlei Hinsicht ist er ehrlicher zu Layla als die Wächter. Anfangs hatte ich noch die Befürchtung, das Roth den Auftrag erhalten hatte, sie "umzudrehen". Doch schon bald darauf, sammelte er bei mir die ersten Bonuspunkte, als er Layla davon überzeugen will, mit ihrem Schubladendenken (alle Dämonen sind böse) aufzuhören. Jedoch vertraute ich ihm nicht genug um bei ihrem ersten Kuss vorbehaltlos zu sein. Ich hatte keine Ahnung ob er dies nun aus Zugneigung oder Berechnung getan hatte.
Nach seiner Offenbarung, dass Layla Lilliths Tochter ist und er hier sei um sie zu beschützen, stellte sich mir die Frage, warum wurde sie von der Hölle beschützt? Ich meine ich will mich nicht beschweren, aber wäre es für den Boss nicht wesentlich einfacher, wenn er sie einfach umbringen und ihre Leiche verstecken würde?
Naja gut, vielleicht wird sich dass ja in den Folgebänden noch klären.

Was jedoch relativ schnell klar wird, ist dass Layla auf Roth steht, auch wenn sie es sich selbst nicht eingestehen kann.
Aber so süß die beiden zusammen auch sind, die Hellsten scheinen sie ja nicht zu sein. Denn mal ganz ehrlich was mit dem Monolith in Washington gemeint war, ist doch wohl sofort jeden klar gewesen.







Ich muss ja zugeben, dass ich ein Fan von Roth bin. Ich mag seine sarkastische Art. Daher tat er mir wirklich leid, als er Layla seine Geschichte erzählte und klar wurde dass er eigentlich keine eigene Identität hat.



"Ich bin nur einer in einer Reihe von vielen Kronprinzen"



Der große Schockmoment war natürlich, als Layla von Paimon entführt wurde und noch schlimmer wurde es, als Roth sich opferte um sie zu retten - ein echter Tränenmoment!!!






Doch das Auftauchen ihrer Kette, lässt uns wenigstens auf ein Wiedersehen mit Roth hoffen.

Wie gefiel euch der 1. Band zu der Dark Elements Reihe?

Ist euch auch aufgefallen, dass einige der Dämonen wie Digimon klingen? (Paimon, Cayman)
Wie steht ihr zu Roth?

Ich freue mich schon darauf eure Meinung zu hören/lesen.


Alles Liebe

eure Armentrout-angefixte Lilly 😘




Kommentare

  1. Also ich stelle ja mittlerweile fest, dass Jugendbücher teilweise für mich viel besser zu lesen sind, als Erwachsenen-Storys. Warum das so ist? Keine Ahnung. Aber irgendwie glaube ich, dass es Jugendbuchautoren besser und fantastischer machen können. :-) Dein Talk about gefällt mir auf jedenfall immer wieder supergut! lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,
      ja ich bin auch ein Jugendbuchfan, habe in letzter Zeit vor allem die Sparte Young Adult und New Adult (ab 18) für mich entdeckt. Ich finde gut, dass die Jugendbücher nochmals unterteilt worden sind und nun auch leidenschaftlichere Themen angesprochen werden können :-) - Ich freue mich übrigens gerade wie ne Grinsekatze, dass du meine Talk abouts magst :-*

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Let's talk about "Die Chroniken der Windträume"

Let's talk about "Reign - Staffel 3"

Let's talk about "Dark King"